ZML Didaktik / Innovative Learning Scenarios

Heinz Wittenbrink: Offene Bildung: Was wir von Open Source und der Wikipedia für die Bildungspolitik lernen können

Posted on: Juni 19, 2012

Vortrag bei der Konferenz an der FH JOANNEUM: Webkompetenz als Schlüsselfaktor und Herausforderung für viele Erwachsene (zweitägigen Konferenz des Projektverbunds „In.Bewegung“ und des Web Literacy Labs der FH JOANNEUM)

Drei Formen von Literacy

  • Handschriftlichkeit – eigentlich Unterstützung des Gesprochenen
  • Druckzeitalter – exakte Reproduktion
  • Web Literacy – das Web ist zu einem großen Teil ein Textmedium. Im Web arbeitet man mit schriftlichen Texten, die verlinkt werden.

Das Web ist die mediale Form des Internets, da werden Dinge publiziert, die unter einer Adresse erreichbar / veröffentlich sind.

Hypertext = Text, der aus Verlinkungen zu vielen anderen Infos besteht.

Webliteracy = Fähighttps://zmldidaktik.wordpress.com/wp-admin/post-new.phpkeit mit Hypertexten umzugehen

Entwicklung: Web der Dokumente – ab 2004: Web der Menschen (Web2.0) – ab 201x Web der Dinge (auch „Dinge“ bekommen eine Adresse, etwa mein Kühlschrank🙂 ) – d.h. die ganze Welt ist ein großer Inforaum.

Zugang zum Web habe ich nur, wenn ich einen Computer mit Internetzugang besitze.

Nötige Skills:

  1. sich organisieren
  2. „Schreiben“ im Web
  3. managen meiner Netzwerke und meiner Identität

Ad 1: Browsen, Suchen, Abonnieren, Filtern, Kuratieren

Ad 2: Verlinktes Schreiben, multimdiales Arbeiten, Microcontent erstellen, mit Stichwörter und Metadaten umgehen

Ad 3:  Identitätsmanagement, Profil anlegen können, mit Online Identitäten umgehen können, empfehlen, teilen, Fragen stellen, die eigene Online Reputation

Die Skills kann ich nur in der Community lernen, Anwendungsbeispiel: MOOC

Diskussion

Web2.0 verschwindet bereits?

Wittenbrink: Der Ausdruck Web2.0 verschwindet langsam, der Ausdruck Social Media ist gerade „modern“. Das Web der Menschen wird sich mit dem Web der Dinge verbinden.

Wie können Menschen, die Basisbildung brauchen, unterstützt werden, um im Netz aktiv zu werden?

Wittenbrink: eine Community suchen, die passt.  Etwa für alte Menschen kann das die eigene Familie sein.

TrainerInnen müssen fit gemacht werden, um unser Wissen weitergeben.

Pauschenwein: Die eigenen Ansprüche hindern uns oft, im Web beizutragen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: