ZML Didaktik / Innovative Learning Scenarios

The Digital Scholar

Posted on: September 29, 2011

Martin Weller behandelt in seinem Buch The Digital Scholar: How Technology Is Transforming Scholarly Practice den „digitalen Lehrenden“, die „digitale Lehrende“ also eine Person, die das Internet und seine Werkzeuge in der Lehre nützt. Das Buch basiert auf seinen Blog Einträgen (The Ed Techie) und seiner Beschäftigung mit neuen Technologien.

Im Kapitel A Pedagogy of Abundance bespricht er die kommerziellen Auswirkungen des Netzes etwa im Beispiel von Flickr – sehr viele Gratis-NutzerInnen ergeben immer noch eine ausreichende Anzahl von „Prämium“-NutzerInnen, die bereit sind, für Zusatzfunktionalitäten zu zahlen. Im Bereich der Lehre „wandert“ Wissen gerade aus Köpfen und Büchern in das Internet, via Videos- und Audioaufnahmen, in Blogs, WIKIs, frei verfügbare Folien, …

Martin Weller’s Prämissen für die Pedagogy of Abundance sind:

  • Content ist vielfältig, frei und in Überfülle vorhanden
  • Teilen ist in online Netzen „leicht“ durchführbar
  • Content „pflanzt sich“ durch benutzerInnengenerierten Content fort
Das Buch ist bei Bloomsbury publiziert, jedoch auch als free open access book unter einer Creative Commons license zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: